Ukraine Krieg im Schatten der NATO

Der gesamte Bericherstattung des Blogbeitrages beruht auf Zeugenaussagen, Zeitzeugen von lebenden Menschen im Ukraine Krieg. Fälschungen und Täuschungen der Wahrheit sind durch handfesten Beweisen untermauert und belegen somit den Beginn und Ursache der Konflikte in der Ukraine der sich zum Bürgerkrieg und schliesslich beim Einmarsch der russischen Truppen zum Ukraine Krieg entwickelte.

Vorwort zum Ukraine Krieg

Wie alle vorherigen weltweiten Kriege ist auch der Ukraine Krieg von Kriegspropaganda, Lügen und Intrigen geprägt. Von Anfang an wurde die ukrainische Bevölkerung, wie auch die Weltgemeinschaft getäuscht, Tatsachen wurden verfälscht, frei erfunden und manipuliert. In diesem Beitrag werden genau aufgezeigt was im Ukraine Krieg niemals an die Öffentlichkeit gelangen soll. Hierbei haben die Akteure im Schattendasein lange Vorbereitungen getroffen um auch den Ukraine Krieg zu inszenieren um das geopolitische Machtinteresse mit aller Gewalt aufrechtzuerhalten. Menschenleben sind Schachfiguren. Vereinbarungen, Abkommen, Vertragshandlungen werden seit Jahren von der Ukraine mit den Verbündeten und finanziellen Unterstützer der USA, EU-Elite und NATO vorsätzlich nicht eingehalten und gegenüber der russischen Förderration vorsätzlich gebrochen.

Viele Menschen glauben den Mainstream und Propoganda das der Ukraine Krieg im Februar 2022 seitens Russland begonnen hat. Diese Behauptung ist allerdings nicht richtig. Tatsächlich herrscht in den ukrainischen Gebieten Luhansk und Donez seit Juni 2014 mit Ausrufung der ATO ( Anti-Terroristische Operation) seitens der ukrainischen Regierung eine bürgerliche Auseindersetzung, ein Bürgerkrieg, der bis heute nicht niedergelegt und aufgelöst wurde. Und jetzt befinden wir uns im 8 Jahr der Auseindersetzungen und des Bürgerkrieges.

Vorgeschichte der Ukraine

Seit Auflösung der ehemaligen Sowjetunion 1991 aus den die Ukraine entstanden als Vielvölkerstaat mit vielschichtigen ethnische Gruppierungen wie Russen, Griechen, Ungarn, Rumänen, Beugen, Hussulen, die alle ihre eigene Kultur, eigene Traditionen, eigene Muttersprache haben. In den Behörden und Regierung wird vorwiegend die russische Sprache bevorzugt. Im Allgemeinen war das Sprachenverhältnis der Staatsbürgern ukrainisch und russisch geprägt. In den 90igern war das Sprachverhältnis 40:60 und heute sind es ca. 60:40. Zusätzlich noch die anderen Sprache aus den ethnische Gruppierungen.

Sprachen in the Ukraine, vor dem Ukraine Krieg

Präsident Vikto Janukowitsch hat im Jahr 2013 einen Assoziierungsabkommen mit der EU abgelehnt. Das Assoziierungsabkommen hatte Ukraine als EU-Mitgliedskandidat in Aussicht gestellt mit einer ökonomischen Stabilisierungsphase um seitens der europäischen Union die Ukraine aufzunehmen. Problematisch war jedoch der Hintergrund das die Ukraine ein Mitglied der eurasischen Wirtschaftsunion ist, inbegriffen Armenien, Belarus, Russland, Kasachstan, Kirgisistan und daraus vertragliche Verpflichtungen bis heute bestehen.

ASSOCIATION AGREEMENT between the European Union and its Member States, of the one part, and Ukraine

Im Vorfeld der Ablehnung des Assoziierungsabkommen wurden schon eifrig in der politischen Ebene in verschiedenen Parteien infritert um eine Regierungswechsel mit aller Macht voranzutreiben.

Ukrainian opposition leaders Oleh Tyahnybok (L), Vitaly Klitschko (2nd R, back) and Arseny Yatsenyuk (R) pose for a picture with U.S. Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs Victoria Nuland during a meeting in Kiev February 6, 2014. An east-west struggle over Ukraine turned nastier as Moscow accused the United States of fomenting a coup and Washington pointed a finger at Russia for leaking a recording of U.S. diplomats discussing how to shape a new government in Kiev. U.S. officials did not challenge the authenticity of what seemed to be a phone call bugged about 12 days ago and which also contained an obscene comment by Assistant Secretary of State Victoria Nuland about the European Union's efforts to work with Washington in support of the Ukrainian opposition. Picture taken February 6, 2014. REUTERS/Andrew Kravchenko/Pool (UKRAINE - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)
Ukrainian opposition leaders Oleh Tyahnybok (L), Vitaly Klitschko (2nd R, back) and Arseny Yatsenyuk (R) pose for a picture with U.S. Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs Victoria Nuland during a meeting in Kiev February 6, 2014. An east-west struggle over Ukraine turned nastier as Moscow accused the United States of fomenting a coup and Washington pointed a finger at Russia for leaking a recording of U.S. diplomats discussing how to shape a new government in Kiev. U.S. officials did not challenge the authenticity of what seemed to be a phone call bugged about 12 days ago and which also contained an obscene comment by Assistant Secretary of State Victoria Nuland about the European Union’s efforts to work with Washington in support of the Ukrainian opposition. Picture taken February 6, 2014. REUTERS/Andrew Kravchenko/Pool (UKRAINE – Tags: POLITICS CIVIL UNREST)

„Wir haben über 5 Milliarden Dollar investiert, um die Ukraine bei diesen und anderen Zielen zu unterstützen, die eine sichere und prosperierende und demokratische Ukraine sicherstellen.“ Victoria Nuland: Remarks at the U.S.–Ukraine Foundation Conference 2013

Die finanzierte Korruption äusserte sich im Parlement wieder bei den Parteien die Unmut und illegale Praktiken nicht zugelassen hat.

Zumal wurde zu diesem Zeitpunkt an die ukrainische Regierung hingewiesen, dass das Handelsvolumen mit den eurasischen Wirtschaftsunion grösser ist als mit der europäischen Union. Danach hatte Präsident Viktor Janukowitsch nach Bedenkzeit zu Gunsten der russischen Forderation eingelengt und hat den Assoziierungsabkommen mit der EU abgelehnt. Somit war eine in Aussicht gestellte Mitgliedschaft in die Europäischen Union passé. Das das Handelsvolumen zwischen Ukraine und Russland war vor Einmarsch der russischen Streitkräfte 2022 emens hoch als fester Bestandteil als grösster Auslandshandelpartner mit tiegreifenden wirtschaftlichen Verflechtungen worin beide Staaten, Ukraine wie auch die russische Förderation, profitierten.

Doch die engen wirtschaftlichen Verflechtungen der beiden Handelspartner war bestimmten Akteuren, vorwiegend der EU und der USA ein Dorn im Auge. Deshalb musste man eine strategische Machergreifung mit einen Regierungsumsturz für die damalige ukrainischen Regierung bewirken. Dazu hat man das Volk gespaltet, indem man eine Protestaktion durch NGOs finanzierte. Die Propoganda für eine Ausrichtung westlicher Interessen. Angefangen von den Maidan Protesten, die ausschliesslich in den Westukraine und Kiew stattgefunden hatten.

Protestaktionen und der Maidan Protest wurde von der ukrainischen Regierung finanziert

USA fahren schwere Geschütze auf – Victoria Nuland verteilt ersteinmal Brötchen und Kekse

Victoria Nuland verteilt Gebäck unter den Maidan Demonstranten

In Kiew verteilte Victoria Nuland erst einmal Brötchen und Kekse. Mit einer Plastiktüte voller abgepacktem Gebäck ließ sich die US-Außenpolitikerin zu pro-europäischen Demonstranten auf dem Maidan führen, die “Gott segne Sie!” skandierten über den Besuch der Amerikanerin jubelten. Es waren kleine Zuckerbrote, die Nuland den Demonstranten in die Hände drückte, während in Washington fast zeitgleich die Peitsche ausgepackt wurde.

Die USA fahren schwere Geschütze auf, denn sie wollen ihre eigenen Investitionen ungern im russischen Einfluss versickern sehen. Seit dem Kollaps der Sowjetunion und der ukrainischen Unabhängigkeit haben die Amerikaner mehr als fünf Milliarden Dollar in das osteuropäische Land gepumpt. Mit dem Geld wurden unter anderem Gesetzesvollzug, Wahlrecht, Justizsektor und Geschäftsklima in der jungen Republik am Schwarzen Meer gestärkt. Allein im US-Haushaltsjahr 2013 waren es mehr als 100 Millionen Dollar.

Alle Optionen seien auf dem Tisch, um Recht und Menschenwürde in der Ukraine walten zu lassen, erklärte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki – und ließ dabei plötzlich auch ein Wort fallen, mit dem kaum jemand gerechnet hatte: Sanktionen. Konkreter wurde sie nicht, doch sie stellte klar, dass die gewaltsame Niederschlagung der Proteste in einer europäischen Demokratie “absolut unzulässig” sei.

Sanktionen kann vor allem heißen: Einreiseverbote und eingefrorene Guthaben. Vor einem Jahr hatte Präsident Barack Obama etwa den “Magnitsky Act” unterzeichnet, der Sanktionen wie Kontosperrungen gegen kriminelle russische Beamte vorsieht. George W. Bush ließ 2001 Guthaben von Personen eingefroren, die eine Stabilisierung des Balkans oder der demokratischen Prozesse in Weißrussland gefährdeten. Auch gegen Länder wie Kuba, Syrien und Iran sind Strafmaßnahmen in Kraft, um den USA in Verhandlungen mehr Hebelwirkung zu verschaffen.

Die gesamten Protesaktionen wurden durch NGO,s finanziert die darauf abzielten einen Regierungssturz in der ukrainischen Regierung herbeizühren.

Maidan am 18. Februar 2014 geriet außer Kontrolle
Smoke from exploding fireworks and fires billows into the night sky as Ukrainians gather on the Independence Square during continuing protest in Kiev, Ukraine, 18 February 2014. At least three policemen have been killed in the 18 February clashes with protesters in Kiev, another 157 were injured, 35 of them seriously, the Ukrainian Interior Ministry said. According to city health officials, by 8 pm local time (1800 GMT), 185 protesters were injured, 89 of whom were hospitalized, the Interfax news agency reported. The city said earlier that seven civilians had been killed in Tuesday’s violence. Ukraine has been mired in political crisis since November after the government backed away from a trade agreement with the European Union and signed a 15-billion-dollar loan deal with Russia instead. EPA/IGOR KOVALENKO +++(c) dpa – Bildfunk+++

Eskalation der Gewalt in der ukrainischen Hauptstadt Kiew

Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei sind Dutzende Menschen getötet worden. Bei den Straßenkämpfen kamen nach Angaben von Ärzten und Oppositionellen über 100 Menschen ums Leben, obwohl beide Seiten am Vortag eine Waffenruhe vereinbart hatten. Ein Reuters-Fotograf zählte 21 Leichen allein auf dem Unabhängigkeitsplatz, dem Maidan, und in der unmittelbaren Umgebung. Augenzeugen berichteten von Scharfschützen, die von Häusern aus einzelne Menschen ins Visier genommen hätten. Die Polizei schoss außerdem mit scharfer Munition in die Menge.

Maidan am 19. February 2014
An aerial view shows Independence Square during clashes between anti-government protesters and Interior Ministry members and riot police in central Kiev February 19, 2014. Ukrainian President Viktor Yanukovich warned his opponents on Wednesday that he could deploy force against them after what he called their attempt to “seize power” by means of “arson and murder”. REUTERS/Olga Yakimovich (UKRAINE – Tags: POLITICS CIVIL UNREST CITYSCAPE TPX IMAGES OF THE DAY) ORG XMIT: MOS57
Maidan am 20. February 2014
Protesters advance towards new positions in Kiev on February 20, 2014. Armed protesters stormed police barricades in Kiev on Thursday in renewed violence that killed at least 26 people and shattered an hours-old truce as EU envoys held crisis talks with Ukraine’s embattled president. Bodies of anti-government demonstrators lay amid smouldering debris after masked protesters hurling Molotov cocktails and stones forced police from Kiev’s iconic Independence Square — the epicentre of the ex-Soviet country’s three-month-old crisis. AFP PHOTO / LOUISA GOULIAMAKI (Photo credit should read LOUISA GOULIAMAKI/AFP/Getty Images)

Regierung hat bewusst eine Provokation herbeigeführt

Die Regierung hat bewusst eine Provokation organisiert, um den Unabhängigkeitsplatz mit Blut und Gewalt auseinanderzujagen, und die Proteste und die Aktivisten zu vernichten. Präsident Janukowitsch wird Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen, obwohl er nur zum Spielball wurde der Akteuere die einen geplanten Regierungssturz in die Wege leiteten. Daher war der damalige nach mehrheit gewählte Regierungspräsident Janukowitsch nicht mehr konform mit den vereinbarten Zielen der Westmächte. Die Ukraine erlebte die schlimmsten Tage seit der Unabhängigkeit von der Sowjetunion vor 22 Jahren. Die Regierungsgegner kämpfen für eine engere Anbindung an die Europäische Union und gegen die pro-russische Politik Janukowitschs.

Protestler wurden von der Polizei ferngehalten das Regierungsgebäude zu stürmen und wurden von hinter durch Scharfschützen erschossen. Diese Scharfschützen waren Spezialeinheiten von westlichen Regierungen die den Auftrag erhalten hatten auf Demonstranten mit scharfer Munition zu schiessen und die Protestaktionen mit skrupelloser Gewalt zu stoppen. Ein Scheitern der Proteste und somit ein scheitern des Putschversuches musste mit aller Gewalt verhindert werden auf Kosten unschuldiger Menschen die der korrupten Regierung und den finanzierten NGO,s zum Opfer fielen.

Der ukrainische Geheimdienst SBU und das Innenministerium hatten den Regierungsgegnern ein Ultimatum für ein Ende der Gewalt bis Dienstag 18.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) gestellt. Sonst würden „alle vom Gesetz erlaubten Mittel“ eingesetzt, um das Chaos zu beenden, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der Behörden.

Die ukrainische Führung forderte die internationale Gemeinschaft auf, die Gewalt von Regierungsgegnern zu verurteilen. „Radikale Kräfte haben in Kiew und anderen Städten der Ukraine einen neuen, durch nichts zu rechtfertigenden Ausbruch von Gewalt und Gesetzlosigkeit initiiert“, zitierten Medien den amtierenden Außenminister Leonid Koschara.

Was geschah nach den Maidan Protesten?

Nach den Protesten stellte sich heraus das sich Nationalisten und Bürgermilizen in westukrainischen Städten im Februar 2014 sich Zugang geschaffen haben zu Militärdepots und sich bewaffnet haben. Die Ausrüstungen an Bewaffnungen jeglicher Art stand vor der Eskalation vom Maidan Protest statt.

Nach den Protesten und dem Maidan kam es schliesslich in der Ukraine zum Umsturz in der Regierung. Die Bevölkerung in den östlichen Gebieten haben zu diesem Zeitpunkt nur den Protesten zugeschaut.

Viktor Janukowitsch ging ins Exzil und Petro Poroschenko wurde als Übergangsregierung in der Ukraine eingesetzt. Jedoch wurden vorgezogene Wahlen durchgeführt. Das Vereinbarungsdokument, das damals Petro Poroschenko mit den Vertretern der EU und der Opposition unterschrieben hatte im Dabeisein von Aussenminister Frank-Walter Steinmeier, französische Aussenminister Laurent Fabius und polnischer Aussenminister Radek Sikorski.

Das Dokument beinhaltete das Viktor Janukowitsch als Präsident der Ukraine zurücktritt und mit Petro Poroschenko Wahlen im September 2014 durchgeführt werden und der Übergang der Regierung in den Zeitraum von einen haben Jahr stattfinden soll. Nach zwei Tagen war allerdings die `schriftliche Vereinbarung passe und wurde nicht eingehalten.

Der damalige Präsident Viktor Janukowitsch wurde am 22.Februar 2014 aus dem Amt entfernt. Für die Absetzung wurden nur 72,89 Prozent der Stimmen im Parlamant erreicht. Die ukrainische `Verfassung schreibt allerdings vor das bei einer Amtsenthebung 75 Prozent der Stimmen benötigt werden. Also wäre die Absetzung des damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch illegal gewesen und hätte als Präsident weiterhin sein Amt als Staatsoberhaupt ausführen müssen. Zudem wurde Viktor Janukowitsch von eigenem Volk mit mehrheitlicher Stimmen demokratisch zum Präsidenten gewählt.

Die Open Ukraine Foundation von Arseni Jazenjuk wurde von der Elite Einheit gegündet um den Machtwechsel in der Ukraine voranzutreiben. Der Name Open Foundation beinhaltet den Startschuss für den geplanten Regierungsputsch Präsident Viktor Janukowitsch. Die Open Ukraine Foundation wurde ebenso mit Millionen Spendengelder von den USA ausgestattet um die Ukraine in die EU und NATO einzuführen. Dafür wurden die Machtinteressen mit weiteren NGOs, ThinkTanks, Foundations installiert.

Propaganda Ukraine Krieg

WebseiteName Organisationen
https://stratcomcoe.orgNATO Strategic Communication
Centre of Exellence
https://www.stopfake.org/en/mainStop Fake Organisation
https://www.fes.deFriedrich-Ebert-Stiftung
https://www.nato.intNATO
https://www.atlanticcouncil.orgAtlantic Council
https://www.chathamhouse.orgChatham House
https://ukraineworld.orgUkraine World
https://blackseango.orgBST // Black See Trust // Black Sea NGO Forum – A Project of the German Marshall Found
https://www.gmfus.orgGerman Marshall Fund

Protestdemonstrationen in den Volksrepubliken

Ab jetzt ereilten sich weitere Ereignisse. Die Krim hatte ein Referundum eingefordert und wollte sich von der Ukraine als souveränen Staat abspalten. Es gab in Südosten des Landes wie in allen Regionen die mehrheitlich russisch angehörig waren Anti-Maidan Protestbewegungen und die Bevölkerung ging nun auf die Strasse um die Unzufriedenheit über die Regierung Ausdruck zu verleihen. Die Übergangsregierung mit den Präsidenten Arseni Jazenjuk in Kiev ignorierte allerdings alle Protestbewegungen seitens der Bevölkerung.

Gegendemonstationen im Osten der Ukraine gegen die korrupte Regierung in Kievw

Als die Bevölkerung erkannte das alle Proteste nicht gebracht haben und das die Krim ein Referendum (Unabhängigkeitserklärung) ausgerufen hatte, wurde auch in den russischen Gebieten die Volksrepubliken ausgerufen und man hat dort ebenfalls ein Referendum durchgeführt. Allerdings ist das Referendum im Gegensatz zur Krim anders abgelaufen. Grundlage waren das die Volksrepubliken vollwertige Gebiete der Ukraine zu diesem Zeitpunkt waren und die Krim eine anderen autonomen Status hatte. Das Ziel der Abspaltung waren gleichwertig doch die Prozesse zum Ablauf des Referendum war durch den Status des Gebietes unterschiedlich.

Das Referendum wurde ausgerufen weil die Volksrepubliken der Meinung waren das die Regierung durch einen Putsch gestürzt wurde. Die gesamten Ergeinisse scheinten sich aus dem Jahr 2014 zu wiederholen, mit der Erinnerung einer gestohlenen Wahl zum Präsidenten. Doch die Bevölkerung stand zusammen und hatten mit der sogenannten Orangen Revolution gegen die korrupte Regierung in Kiev gewonnen. Auslöser waren die ukrainischen Präsidentschaftswahlen 2004, bei der Wahlfälschungen der jeweiligen Gegenseite gemeldet wurden. Das Budapester Memorandum wurde demnach seitens der USA, EU-Elite wiederholt gebrochen.

Die Wahrheit über die Orange Revolution – Die lange Vorbereitung von George Walker Bush zum Ukraine Krieg

Die Wende – Von den Maidan Protesten zur Revolution zum Bürgerkrieg Ukraine Krieg

Die eigene Zivilbevölkerung wurde in den Volksrepubliken ausgehungert, vergewaltigt, massakriert und geköpft

Das Referendum über die Volksrepubliken wurde von der ukrainischen Regierung nicht anerkannt und man hat im Gegenzug das ATO Gesetz (Anti terroristischen Operation) für die Gebiete Luhansk, Donask und die Krim ausgerufen. Alle Menschen in den russischen Gebieten wurden somit als Terroristen erklärt und hat miliärische Angriffe gegen die eigenen Zivilbevölkerung ausgeführt. Egal ob alte Menschen, Kinder, Jugendliche – einfach alle lebenden Menschen im Donbass waren zu diesem Zeitpunkt Terorristen und Feinde gegenüber der ukrainischen Regierung.

Man hat schnell und ohne Vorwarnung im Juni 2014 Luftangriffe gegen die Städte Donezk und Luhansk ausgeführt. Durch die Luftangriffe und Bombadierungen gab es Tausende von Toten und Schwerverletzte. Abgerissene Körperteile lagen auf den Strassen.

Im Westen wurden die grausamen Ereignisse ignoriert das die ukrainische Regierung die eigene Bevölkerung aus ethnischen Gründen ermördert

Weiterhin hat man von der ukrainischen Regierung NAZI-Bataillone gebildet die keine ethische Zweifel hatten und haben sich an die ATO beteiligt. Diese Gruppierungen bestehen 100% aus eiskalten, abgebrühtenden Neonazis, Faschisten und ukrainische Nationalisten die ihre eigene Heimat bis aufs Blut verteidigen. Diese NAZI-Bataillone haben die Zivilisten in den russischen Gebieten der Ukraine massakriert, vergewaltigt, geköpft und wie eigens Vieh abgeschlachtet. Kinder wurden vergewaltigt und anschliessend die Finger abgehackt, Schwangere und Frauen allen Alters vergewaltigt, massakriert und verstümmelt. Bei Massengräbern hat man 120 Leichen entdeckt die geköpft wurden. Ganze Dorferbewohner wurden aus ethnischen Gesichtspunkten im Auftrag der ukrainischen Regierung wie Vieh abgeschlachtet.

Die Deutschen wurden am Montagabend mit Bildern der dunklen Vergangenheit ihres Landes konfrontiert, als der deutsche öffentlich-rechtliche Sender ZDF in seiner Abendnachrichtensendung ein Video von ukrainischen Soldaten mit Nazi-Symbolen auf ihren Helmen zeigte. In einer Reportage über den fragilen Waffenstillstand in der Ostukraine verwendete Moskau-Korrespondent Bernhard Lichte Bilder eines Soldaten mit Gefechtshelm mit den „SS-Runen“ von Hitlers berüchtigter schwarzuniformierter Elitetruppe. Ein zweiter Soldat wurde mit einem Hakenkreuz an seiner Ausrüstung gesehen. „Freiwillige Bataillone aus nahezu allen politischen Spektren verstärken die Regierungsseite“, so der ZDF-Korrespondent in seinem Bericht.

Das Video wurde letzte Woche in der Ukraine von einem Kamerateam des norwegischen Senders TV2 gedreht. „Wir drehten einen Bericht über das AZOV-Bataillon der Ukraine in der östlichen Stadt Urzuf, als wir auf diese Soldaten stießen“, sagte Oysten Bogen, Korrespondent des privaten Fernsehsenders, gegenüber NBC News. Minuten bevor die Bilder aufgenommen wurden, sagte Bogen, er habe einen Sprecher gefragt, ob das Bataillon faschistische Tendenzen habe. „Die Antwort war: Absolut nicht, wir sind nur ukrainische Nationalisten“, sagte Bogen.

Zur Ausrufung der ATO wurde auch eine Wirtschaftsblockade eingerichtet

Parallel zur Ausrufung der ATO wurde auch eine Wirtschaftsblockade eingerichtet. Bankstrukturen wurden lahmgelegt, Finanzen wurden eingefroren und Pensionen wurden nicht mehr ausgezahlt. Einfuhr von Wirtschaftsgütern wurde in den Volksrepubliken unterbunden oder stark eingeschränkt. Stromlieferungen und Wasserzufuhr wurde blockiert. Seit Juni 2014 lebt die Zivilbevölkerung von Ersparnissen und eigenen Gärten. Alte Menschen die durch ihre finanzielle Situation auf ihre Rente angewiesen waren mussten sehr aufwendig ihre Rentenanspruch erneut als Flüchtling beantragen und sich immer wieder erneut über die Grenzen reisen. Dieser Prozess dauerte jeden Monat drei volle Tage.

Die ukrainische Armee NAZI-Bataillone haben gezielt die Brunnen bombadiert, um die gesamte intakte Infrastruktur von Strom- und Wasserversorgung in den Volksrepubliken zu zerstörten.

Die OCHA (Amt der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten) hat bereits im Report von der Ukraine aus dem Jahr 2014 schon berichtet, dass der Zugang zu den Städten Donezk und Luhansk zunehmend schwieriger wird, da die Menschen weiteren Einschränkungen bei grundlegenden Dienstleistungen, einschließlich Wasser, ausgesetzt sind.

Access to the cities of Donetsk and Luhansk is expected to become increasingly difficult, with people coming under further restrictions to essential services, including water.

OCHA, Situation Report 2014, July

Ukraine Krieg: civilian casualty update OCHA

Zivile Todesopfer
Der Krieg in der Ukraine verursacht weiterhin massive Zerstörungen in städtischen Zentren, wobei jede Woche Hunderte von Zivilisten getötet oder verletzt werden. Die Feindseligkeiten haben auch Evakuierungen verhindert oder Menschen getroffen, die versuchten, aus Gebieten zu fliehen, die ständig bombardiert wurden. Am 1. August berichteten humanitäre Organisationen, dass mindestens drei Zivilisten getötet und fünf verletzt worden seien, als der Kleinbus, in dem sie fuhren, bei dem Versuch, aus der Siedlung Starosillia zu fliehen – in dem Teil der südlichen Oblast Chersonska, der derzeit unter der Kontrolle der Russischen Föderation steht Streitkräfte und angegliederte Gruppen – wurde angeblich von einer Panzerabwehrrakete getroffen.
In der gesamten Ukraine hat die UN-Mission zur Beobachtung der Menschenrechte in der Ukraine (HRMMU) mit Stand vom 31. Juli 12.584 zivile Opfer seit dem 24. Februar bestätigt – 5.237 Menschen wurden getötet (darunter 2.056 Männer, 1.400 Frauen, 211 Jungen und 155 Mädchen) und 7.257 verletzt ( davon 1.446 Männer, 1.048 Frauen, 221 Jungen und 155 Mädchen). Mehr als die Hälfte der Opfer wurden in den östlichen Oblasten Donetska und Luhanska registriert und bestätigt. HRMMU glaubt, dass die tatsächlichen Gesamtzahlen erheblich höher sind, da sich der Erhalt von Informationen von einigen Orten verzögert hat, viele Berichte noch auf Bestätigung warten und der anhaltende Krieg bedeutet, dass die Gesamtzahlen täglich weiter steigen.

OCHA Report, 5th August 2022

Ukraine Krieg: civilian casualty update UNCHR

Warum wurden diese Ereignisse in den westlichen Länder nicht publiziert?

Das narrative entspreche nicht der entstanden Ukraine Krise und damit nicht die Wahrheit ans Licht kommt, das wieder einmal, dieser inszenierte Regierungsputsch gegen Präsident Viktor Janukowitsch, der inszenierte Bürgerkrieg von der Nato und den Verbündenden der EU-Elite und der USA Regime finanziert wurde.Ausschlaggebend das Russland durch wirtschaftliche Sanktionen geschwächt wird und ruiniert werden muss.

Entscheident ist immer das Bild, das den Krieg bildet

Nato Sprecher Jamie Shea äusserte in einer ARD Extra Sendung im Bezug auf den Kosovo Krieg

Das wichtigste ist, dass der Feind nicht das Monopol auf die Bilder haben darf, denn das rückt die Taktik der Nato in das Licht der öffentlichkeit, und nicht die bewusste Brutalität Mislovic, etwa ob wir einen pefekte Organisation sind, oder ob wir einen perfekten Luftkrieg führen, usw. 

Nach der überraschenden Annexion der Krim und zu gezielten Übergriffen auf die Zivilbevölkerung in der Ostukraine von der Regierung mit NAZI-Bataillone haben sich im Gegenzug die Volksrepubliken bewaffnet und Widerstand geleistet. Die militärische Konfrontation hat sich seit Sommer 2014 zugespitzt. Die ersten schweren Kampfhandlungen haben sich zu einer militärischen Pattsituation und ein politisches Einlenken der Konfliktparteien entwickelt. Die Frontlinien erstarrten vorerst. Anfang September 2014 wurde („Minsk I”) zu den Kampfhandlungen eine vertragliche Vereinbarung getroffen.

Minsker I Abkommen

Die Kämpfe nahmen über den Sommer 2014 erheblich an Intensität und Häufigkeit zu. Das Bemühen um eine friedliche, politische Lösung des Konfliktes scheiterte mehrmals. Aus der ATO wurde zunehmend ein konventioneller Kampf von regulären Truppen und Milizverbänden um Städte, wichtige Infrastruktur und Verkehrswege in den Oblasten Donezk und Luhansk. Das Ringen um die Gebietskontrolle gipfelte in der pro-russischen Sommeroffensive ab dem 24. August 2014, dem ukrainischen Unabhängigkeitstag. Der überraschende Einsatz einer erheblichen Anzahl an Kampfgruppen vermutlich der russischen Streitkräfte brachte eine schlagartige Änderung der Kräfteverhältnisse im Donbas. Der bedeutende taktische Erfolg in der Schlacht um Ilowajsk und der Durchbruch an der Frontlinie südlich von Donezk führten zu einer strategischen Pattsituation. Die erbitterten und verlustreichen Kämpfe ließen die Fortführung der konventionellen Kampfhandlungen aus Sicht beider Konfliktparteien wenig aussichtsreich erscheinen. Unter Vermittlung der OSZE einigten sich die Konfliktakteure daher auf einen Friedensplan, dem „Protokoll von Minsk” (Minsk I)

Die Minsker Vereinbarungen (auch: Minsker Abkommen) sind das Ergebnis internationaler Friedensbemühungen der Jahre 2014 und 2015 im Ostukraine-Konflikt, der sowohl Elemente eines internen (innerukrainischen) Konflikts, zugleich aber auch Elemente eines zwischenstaatlichen Konflikts (Ukraine/Russland) aufweist.1 Das Abkommen, das dem Einfrieren der Kampfhandlun- gen und einer Entflechtung der Frontlinien dient, besteht aus mehreren Dokumenten, die im Sep- tember 2014 und im Februar 2015 im Rahmen der Trilateralen Kontaktgruppe (OSZE, Russland, Ukraine) und mit Unterstützung des sog. Normandie-Formats in Minsk ausgehandelt wurden.

Den Auftakt machte das noch unter OSZE-Vermittlung zustande gekommene Minsker Protokoll vom 5. September 2014 (auch „Minsk I“ genannt).4

„Die Vereinbarungen vom 5. September 2014 [„Minsk I“] umfassten die Gewährleistung eines sofortigen Waffenstillstands und seine Beobachtung durch die OSZE; die Dezentralisierung in der Ukraine, unter anderem durch ein Sonderstatusgesetz für die umstrittenen Gebiete; die Schaffung einer Sicherheitszone entlang der ukrainisch-russischen Grenze und ihre Überwachung durch die OSZE; die Freilassung aller Geiseln und gesetzwidrig festgehaltenen Personen; ein ukrainisches Amnestiegesetz; die Fortsetzung eines gesamtnationalen Dialogs; Maßnahmen zur Verbesserung der humanitären Lage im Donbas; Lokalwahlen in den umstrittenen Gebieten unter ukrainischer Kon- trolle und internationaler Beobachtung; den Abzug aller ungesetzlichen bewaffneten Einheiten aus der Ukraine; die Verabschiedung eines Programms zum Wiederaufbau des Donbas; die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit der Teilnehmer an den Konsultationen.“

In der Ostukraine wurde mit Jahresbeginn 2015 die sogenannte Kesselschlacht um Debalzewe ein weiterer Meilenstein für das Minsker II Abkommen gesetzt. Seit Wochen ist die Stadt umkämpft. Zunächst wurde sie von den Separatisten eingenommen. Dann schlug die ukrainische Armee zurück, wegen der strategisch wichtigen Lage an der Straße von Donezk nach Luhansk war die Stadt für die Kiewer Militärführung wichtig. Seit Tagen aber haben die Separatisten Debalzewe komplett eingekreist, deswegen das Wort vom Kessel.

Der Waffenstillstand wurde laut Minsker Abkommens immer wieder die letzten Jahren gebrochen. Seit 2014 haben sich alle Regierungsprasidenten von Ukraine nicht an das Minsker Abkommen gehalten. Im Jahr 2021 gab es eine 130 prozentige Verletzung des Waffenstillstandes des Minsker Abkommens.

Anhand von den zivilen Opferzahlen erkennt man das der Mehrheit von dem Beschuss von dem ukrainischen Territorium stattgefunden hat das im Report detailliert berichtet wurde. Die UNO, OSZE und OCHA veröffentlichte das 75 Prozent der zivilen Todesopfer auf der Seite der Donezk und Luhansk in den Jahren zwischen 2017-2020 festgestellt wurden.

Die russische Förderation hat seit 2014 die Volksrepubliken mit humanitärer Hilfe unterstützt. Der Vorwurf das Russland die Volksrepubliken mit militarischen Waffen unterstützt war wieder einmal ein Lüge. Diese Luge konnte man entlarven, bei dem man Luftaufnahmen nähe der ukrainsichen Grenze sehen konnten das das russische Militar schwere Geräte wie Panzer gereiht hatte. Diese Luftaufnahmen von den Satalitenbildern waren zuvor in allen Jahren von 2014-2021 nicht zu sehen.

Ukraine Krieg – Die Hoffnung stirbt zuletzt

Jude Selinsky wurde ukrainischer Präsidenten

Jude Selinsky an der Klagemauer

Sein jüdischer Vorgesetzter Barack Obama hat also alles richtig gemacht und hat das amerikanisch, geopolitische Machtinstrument zur europäischen NATO- Osterweiterung installiert mit Hilfe des Komiker und Schauspieler Selinsky. Habe schon gedacht das Selinsky an der Klagemauer ein grunes T-shirt tragt.

Obama: America’s ‘first Jewish president’?

After the president’s speech to the UN, our senior analyst wonders why US leaders continue to pander to a foreign power

Aber die Tatsache, dass Obama seinen Vorgänger George W. Bush, den radikalsten Unterstützer Israels unter allen US-Präsidenten, überholt hat, hat alle in Israel sprachlos gemacht. Der jüngste zionistische US-Präsident klang wie Israels eigene Gründerväter.

Jude Barack Obama an der Klagemauer

Der Kuss des Verräters

Leidenschaftlicher Barack Obama mit

Israel erwägt eine Ausweitung der Militärhilfe für die Ukraine auf der Grundlage einer Anfrage der Regierung von US-Präsident Joe Biden, sagten US-amerikanische und israelische Beamte am Mittwoch gegenüber Axios. Israel entsandte seinen Leiter des politisch-militärischen Büros im Verteidigungsministerium zur Ramstein Air Base in Deutschland zu einem von den USA geführten Treffen über Waffenlieferungen an die Ukraine, sagte Axios.

Es fügte hinzu, dass sich der nationale Sicherheitsberater des Weißen Hauses, Jake Sullivan, letzte Woche auch mit seinem israelischen Amtskollegen Eyal Hulata im Weißen Haus getroffen habe, während dessen Sullivan Washingtons Bitte an Tel Aviv übermittelte.

„Ein hochrangiger israelischer Beamter sagte, die israelische Regierung erwäge, ihre Militärhilfe für die Ukraine zu erhöhen, und werde dies wahrscheinlich tun, während der Krieg weitergeht.

Israel’s Support of Ukraine Alliance Is Risky But Unavoidable

Zwei Monate nach der russischen Invasion in der Ukraine berief US-Verteidigungsminister Lloyd Austin ein außerordentliches Konklave von Verbündeten und Partnern auf dem US-Militärstützpunkt in Ramstein, Deutschland, ein. Sie waren dort, um eine Kriegskoalition zu gründen, deren erklärtes Ziel es damals war, die Ukraine vor einer weiteren russischen Aggression zu schützen.
Die Teilnehmer waren überwiegend Mitglieder des NATO-Bündnisses. Ihnen schlossen sich etwa ein Dutzend Pro-U.S. Nationen. Unter ihnen war Israel, ein Land, das den Krieg in der Hoffnung begann, neutral zu bleiben, aber widerstrebend, schrittweise und unaufhaltsam auf die amerikanische Seite gezogen wurde. Israels Anwesenheit bei der Konferenz signalisierte, dass jetzt alles drin war.
Die Frage ist, alles in was? Israel nahm die Einladung in der Annahme an, dass es gebeten würde, eine kleine Rolle bei der Bewaffnung der Ukraine mit fortschrittlichen Waffen zu spielen, die es Kiew ermöglichen würden, die Invasoren abzuwehren und zurückzudrängen. Aber nach der Konferenz sagte Austin Journalisten, das Ziel der Ramstein-Allianz sei es, Russland so zu schwächen, dass es daran gehindert werde, militärische Gewalt gegen seine Nachbarn anzuwenden. Mit anderen Worten, um Russland von einer Supermacht auf einen untergeordneteren Status zu reduzieren. Die Ramstein-Gruppe würde sich außerdem einmal im Monat treffen, ein Zeichen dafür, dass Amerika einen langen Krieg erwartet.

Die israelische Regierung hat der Öffentlichkeit nicht im Voraus mitgeteilt, dass sie beschlossen hat, sich einem Kriegsbündnis anzuschließen, das theoretisch zu einem Atomkrieg führen könnte. Aber nach Ramstein zu gehen, war eine prägende Entscheidung. Es gibt keine Ausfahrt.

Während sich der Krieg in der Ukraine entwickelt, wird Jerusalem tun, was Washington verlangt, bis hin zu klaren roten Linien. Keine derzeit denkbare israelische Regierung würde große Kampftruppen in die Ukraine schicken, um dort zu kämpfen. Es besteht auch kaum eine Chance, dass Israel schwere militärische Ausrüstung dorthin verschifft. Die NATO-Staaten verfügen über mehr als genug fortschrittliche Waffen, insbesondere jetzt, da die USA ihre heimische Waffenproduktion hochfahren. Israel wird es auch unterlassen, seine eng gehüteten Militärgeheimnisse mit Verbündeten der Koalition zu teilen (obwohl es nur sehr wenige gibt, in die die USA nicht eingeweiht sind).

Was hat Israel also zu bieten? Es ist eine der fünf führenden Cyber-Mächte der Welt (die USA, Russland, China und Großbritannien sind die anderen) und verfügt über sehr fortschrittliche offensive und defensive militärische Fähigkeiten. Seine Geheimdiensteinheiten sind hochqualifiziert und kampferprobt. Es hat einige militärische Technologie, die sich als nützlich erweisen könnte. Israel verfügt auch über einen großen Pool an russisch- und ukrainischsprachigen Kampfsoldaten und Reservisten, die in der Lage sind, Truppen (außerhalb der Ukraine) in ihrer Muttersprache auszubilden. Und sie ist, wie sie bereits in der Westukraine bewiesen hat, gut darin, erstklassige Feldlazarette aufzubauen.

Stattdessen besteht Israels vorrangiges Kriegsziel darin, seine Beziehungen zu Amerika aufrechtzuerhalten. Dafür riskiert es strategische Unabhängigkeit, taktischen Vorteil gegenüber dem Iran und seiner hart erkämpften nationalen Agentur. Keine israelische Regierung hat jemals ihre Sicherheit so entschieden in die Hände anderer gelegt.

Eine so bedeutende politische Entwicklung hätte offen diskutiert und offen anerkannt werden müssen, anstatt sich hineinzuschleichen. Aber selbst wenn Israel mehr darüber nachgedacht hätte, wäre es zu der einzig plausiblen Schlussfolgerung gelangt – dass es die beste seiner schlechten Optionen war, sich während dieser Krise mit den USA zu verbünden.

Netanyahu meets with head of Ukrainian party that includes neo-Nazis

Oleh Lyashko of the Ukrainian Radical Party visits Jerusalem as part of a parliamentary delegation led by Jewish lawmaker Georgii Logvynskyi

JTA – Premierminister Benjamin Netanyahu, der in den letzten Jahren unter Beschuss geraten war, weil er angeblich Antisemitismus und Revisionismus in Mittel- und Osteuropa nicht bekämpft hatte, traf sich am Mittwoch mit dem Vorsitzenden einer ukrainischen politischen Partei, der Ultranationalisten und Neonazis angehören.

Oleh Lyashko von der Ukrainischen Radikalen Partei kam als Teil einer parlamentarischen Delegation unter der Leitung des jüdischen Gesetzgebers Georgii Logvynskyi nach Jerusalem. Ljaschko wurde in einem vom Büro des Premierministers getwitterten Video gezeigt, wie er Netanjahu die Hand schüttelte.

Ljaschkos Partei gehört der Nationalist Juri Schuchewytsch an, der Sohn des Nazi-Kollaborateurs Roman Schuchewytsch, dessen Truppen während des Zweiten Weltkriegs an Kriegsverbrechen gegen Juden beteiligt waren.

“I am pleased to welcome this delegation from Ukraine. We have very strong and friendly relations. There is a free trade area agreement that we want to close, and also the pensions agreement that we are waiting to close. All of these things are good for Israel of course and also good for Ukraine, and I very much welcome the friendship.”

Jüdische Präsidenten und ihre enge grossartige Freundschaft zu Israel

George Bush Sr. hailed as a ‘great friend of Israel and the Jewish people’

Then-US president George W. Bush, center, poses with then-president-elect Barack Obama, second left, and former presidents, George H.W. Bush, left, Bill Clinton, second right, and Jimmy Carter, right, in the Oval Office of the White House in Washington, January 7, 2009 (AP Photo/J. Scott Applewhite, File

Jewish Republicans describe late US president as ‘American hero,’ Senator Bob Corker says 41st president reminded Americans ‘there is always more that unites us than divides us’

Tributes to George H.W. Bush, the 41st president of the United States who died on Friday, continued to pour, in as Jewish groups and leaders issued statements at the end of Shabbat on Saturday evening

The Republican Jewish Coalition described Bush as an “American hero” and “a great friend of Israel, the Jewish people, and the RJC.” The group joined many others in noting the work Bush did to help bring Jews from the former Soviet Union and Ethiopia to Israel, as well as his actions to help ensure the safety of Israel.

“He led the effort in the UN to repeal the ‘Zionism is Racism’ resolution; and he stood up to the aggression of Saddam Hussein, who threatened the safety and security of Israel and the entire Middle East,” read the RJC’s statement.

Then US vice president George H.W. Bush prays at the Western Wall in the Old City of Jerusalem. (Government Press Office)

Vor uns liegt die Gelegenheit, für uns und für zukünftige Generationen eine neue Weltordnung zu schmieden.“ G. Bush, 1991

Auslöser für diese Theorie war der Einmarsch irakischer Truppen in Kuwait. William Taft, US-Vertreter bei der NATO erklärte die weltpolitische Situation zu dieser Zeit folgendermaßen:

Der Begriff „New World Order“ bzw. „Neue Weltordnung“ bezogen auf die Welt nach Ende des Ost-West-Konflikts wurde von dem amerikanischen Präsidenten George Bush geprägt. Er beschrieb in seiner Theorie sowohl eine neue Beziehung der Nationen untereinander als auch Richtlinien für eine zukünftige us-amerikanische Außenpolitik. Kurz nach dem Zerfall der Sowjetunion – und somit nach Ende des Kalten Krieges – trat er mit seiner Theorie der „Neuen Weltordnung“ an die Öffentlichkeit.

„Wir hatten einen kurzen Frieden – genau vier Wochen – vom 6. Juli 1990, als die NATO mit der Londoner Erklärung feststellte, daß die Sowjetunion nicht länger ein Feind war, bis zum 2. August 1990, als Saddam Hussein Kuwait besetzte. Es ist die erklärte Politik der Vereinigten Staaten, diesen Frieden wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten.“

Münchner Juden ehren Bundeskanzlerin Angela Merkel

“Wir sind alle Kinder Gottes”

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Ohel-Jakob-Medaille in Gold erhalten. Mit dieser höchsten Auszeichnung der Israelitschen Kultusgemeinde München und Oberbayern werden Merkels Verdienste um das Judentum in Deutschland gewürdigt.

Dazu komme ihr entschlossener Einsatz gegen jede Form von Antisemitismus und ihr entschiedenes Bekenntnis zum jüdischen Staat Israel, hieß es. Anlass der Verleihung war der zehnte Jahrestag der Eröffnung der neuen Münchner Hauptsynagoge Ohel Jakob.

Die Präsidentin der Kultusgemeinde, Charlotte Knobloch, erinnerte am Gedenktag an die Novemberpogrome von 1938 daran, dass seit dem Neubau der Münchner Synagoge weitere Synagogen und Gemeindehäuser entstanden seien. Das Judentum in Deutschland habe wieder eine erkennbare Präsenz. “Hier sind wir – und wir bleiben!” 

Die Präsidentin der Kultusgemeinde, Charlotte Knobloch, erinnerte am Gedenktag an die Novemberpogrome von 1938 daran, dass seit dem Neubau der Münchner Synagoge weitere Synagogen und Gemeindehäuser entstanden seien. Das Judentum in Deutschland habe wieder eine erkennbare Präsenz. “Hier sind wir – und wir bleiben!”

Gratulation von Horst Seehofer

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) gratulierte Merkel zur Auszeichnung, die er selbst im vergangenen Jahr bekommen hatte. An Knobloch gerichtet sagte er: “Es ist Ihr Lebenswerk das heute Geburtstag feiert.” Sie habe jüdisches Leben in Bayern wieder wachsen und gedeihen lassen. Der Freistaat werde alles tun, damit sich die jüdischen Bürger sicher und zuhause fühlten.

Die Israelitsche Kultusgemeinde München und Oberbayern ist mit 9.500 Mitgliedern nach eigenen Angaben die zweitgrößte jüdische Gemeinde in Deutschland.

Nazi-Jude Annelana Baerbock ist wie alle Juden gegen Antisemitismus und Rassismus, unterstützt allerdings die Nazis in der Ukraine um die eigene Zivilbevölkerung wegen ethnischen Grunden zu vergewaltigen, zu ermorden und zu masskrieren.

Studium geändert: Grünen-Chefin Baerbock beim Schummeln ertappt

Seit Tagen tauchen immer mehr Fragen zum akademischen Werdegang von Annalena Baerbock auf. Jetzt zeigt sich: Offenbar hat die Grüne Kanzlerkandidatin in ihrem Lebenslauf ein bisschen geschwindelt. Still und heimlich wurden die Versionen auf ihrer Homepage ausgetauscht. Die Änderungen betreffen ausgerechnet das Studium.

Lügen, Tricksen, Schummeln, das ist Nazi-Judi Annelana Barbock

Nazi-Juden und ihre Vorlieben

Hitlergruss von Schwedens Präsidentin in der Jugendzeit die in die NAZI NATO eingestiegen ist

Ukraine und USA stimmen gegen Verurteilung des Nationalsozialismus

Es hat Tradition, dass Russland jedes Jahr eine Resolution in die UNO einbringt, die den Titel „Zur Bekämpfung der Verherrlichung des Nationalsozialismus, des Neonazismus und anderer Praktiken, die zur Eskalation gegenwärtiger Formen des Rassismus, der Rassendiskriminierung, der Fremdenfeindlichkeit und der damit verbundenen Intoleranz beitragen“ trägt. Sie empfiehlt allen UNO-Mitgliedsstaaten, im Einklang mit ihren internationalen Verpflichtungen im Bereich der Menschenrechte notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um eine Revision der Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges und die Leugnung der Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie der Kriegsverbrechen, die im Laufe des Zweiten Weltkrieges begangen wurden, zu verhindern und alle Formen der Rassendiskriminierung auszumerzen.

2020 haben 130 Staaten für die Resolution gestimmt, 51 Staaten – darunter Deutschland – haben sich der Stimme enthalten. Das waren in erster Linie die Staaten der Nato, der EU und die US-Verbündeten in Asien und Nordamerika und noch einige kleine Staaten. Und zwei Staaten haben die Resolution gegen die Verherrlichung von Nazismus und Rassismus abgelehnt: Die Ukraine und die USA

2021 haben wieder 130 Staaten für die Resolution gestimmt, 49 Staaten – darunter wieder Deutschland – haben sich der Stimme enthalten. Wieder waren das in erster Linie die Staaten der Nato, der EU und die US-Verbündeten in Asien und Nordamerika und noch einige kleine Staaten. Und wieder haben zwei Staaten die Resolution gegen die Verherrlichung von Nazismus und Rassismus abgelehnt: Die Ukraine und die USA.

Die USA und die Ukraine stimmen gegen die Anti-Nazismus-Resolution der UN-Generalversammlung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNGA) verabschiedete am Donnerstag eine von Russland und mehr als 30 anderen Ländern vorgeschlagene Resolution zur Verurteilung von Nationalsozialismus, Neonazismus und anderen rassistischen Praktiken.

Die Resolution war Teil zweier Resolutionsentwürfe aus dem Bericht „Beseitigung von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit zusammenhängender Intoleranz“.

Die Resolution wurde von den Mitgliedsstaaten mit 130 Ja-Stimmen gut angenommen. Ziemlich umstritten war jedoch die Tatsache, dass das Land, das sich ständig „für die Menschenrechte einsetzt“, die Vereinigten Staaten, gegen die Resolution gestimmt hat, die die Verherrlichung zahlreicher rassistischer Praktiken wie Nazismus und Neonazismus bekämpfen würde.

Die Vereinigten Staaten und die Ukraine waren die einzigen beiden Staaten, die gegen die Resolution gestimmt haben. Die Entschließung verzeichnete weltbewegende 49 Enthaltungen, die größtenteils aus Europa kamen, wo Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Islamophobie weit verbreitet sind. Andere Länder, die sich enthielten, waren Japan, Südkorea und Kanada.

Die Versammlung verabschiedete dann den Resolutionsentwurf „Bekämpfung der Verherrlichung des Nazismus, Neonazismus und anderer Praktiken, die dazu beitragen, zeitgenössische Formen von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit zusammenhängender Intoleranz zu schüren“.

Die UNGA drückte ihre tiefe Besorgnis über die Verherrlichung der Nazi-Bewegung, des Neonazismus und ehemaliger Mitglieder der Waffen-SS-Organisation – des militärischen Zweigs der Nazi-Partei – aus, einschließlich der Errichtung von Denkmälern und Mahnmalen und der Durchführung öffentlicher Demonstrationen zur Verherrlichung der Nazi-Vergangenheit , Bewegung oder Neonazismus.

Die Versammlung brachte auch ihre Missbilligung aller Versuche zum Ausdruck, diejenigen zu verherrlichen, die gegen die Anti-Hitler-Koalition gekämpft, mit der Nazi-Bewegung kollaboriert und Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben.

Menschenrechte in der Ukraine (Ukraine Krieg)

Das UNHCR veröffentlicht pro Jahr zwei Berichte über die Lage der Menschenrechte in der Ukraine. In diesen Berichten wird die Ukraine seit 2014, als sie nach dem Maidan in den Augen der westlichen Medien und Politiker demokratisch geworden ist, scharf kritisiert. Das UNHCR kritisiert all das, was ich hier schon ausgeführt habe. Außerdem wird kritisiert, dass die Verbrechen der Maidan-Zeit (Todesschüsse des Maidan und Tragödie von Odessa) bis heute nicht aufgeklärt werden.

Es wird die Lage von Minderheiten in der Ukraine kritisiert, egal ob es um ethnische oder sexuelle Minderheiten, oder politisch Andersdenkende oder gar regierungskritische Journalisten geht. Sie alle leben in der heutigen Ukraine gefährlich. Und das sagt nicht die böse russische Propaganda, das sagt das UNHCR

Kriegspropaganda, Medienlügen und Täuschungen zum Ukraine Krieg

Journalist Bernie Gores ist in Kabul 2021 hingerichtet worden und 6 Monate später wurde er von einer Mine getötet.

Film Szene Deep Impact und Kiev 2022

Kosovokrieg 1999 und Kiev 2022

Gasexplosion 2018 und Luftangriff von der russischen Armee 2022

Gewalt im Kauksus 2009 und Ukraine 2014

Die NATO

Das Massaker von Butscha im Ukraine Krieg

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba warf der russischen Armee ein “absichtliches Massaker” in Butscha vor. Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach von “Völkermord”. Der Westen verurteilte die russischen Gräueltaten in der Ukraine scharf. Auch die Bundesregierung zeigte sich entsetzt und kündigte härtere Sanktionen gegen Russland an. Die “Verbrechen des russischen Militärs” in Butscha müssten “schonungslos” aufgeklärt werden, forderte Kanzler Olaf Scholz. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron rief dazu auf, die russischen Verantwortlichen für “diese Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen”. US-Außenminister Antony Blinken sprach angesichts der schockierenden Aufnahmen von “einem Schlag in die Magengrube”. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte dem US-Sender CNN, eine solche “Brutalität gegen Zivilisten” sei in Europa seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen worden.

Judin und Marionette Von der Leyen, phädophile Satanistin, Kriegsverbrecherin im Aufrag der NWO

Jude, Nazi, Kriegsverbrecher und Komiker zeigt seine schauspielerischen Fähigkeiten der Weltgemeinschaft. Was für eine Dramalogie und bringt seine eigenen Landsleute um.

Kiew erst am 3. April, also vier Tage nach dem russischen Abzug, gemeldet hat. Hat man die hunderten Leichen, von denen der Bürgermeister nun plötzlich spricht und die in Kiewer Videos überall auf den Straßen zu sehen sind, etwa vier Tage lang übersehen? Warum brauchte man vier Tage, um das angebliche Kriegsverbrechen zu entdecken und zu melden?

Und es stellt sich noch eine Frage: Es liegen ja tatsächlich Leichen überall in der Stadt. Aber wer hat all die Menschen umgebracht und wann ist das geschehen? Es ist offensichtlich nicht in der Zeit geschehen, in der Russland die Stadt kontrolliert hat, denn sonst hätte der Bürgermeister in seinem Video nicht so gute Laune gehabt, sondern in seiner ersten Videobotschaft schwere Vorwürfe gegen die russische Armee erhoben.

Ein russischer Journalist, der mit der russischen Armee in Butscha war, hat berichtet, dass die Menschen in Butscha zu Beginn Angst vor den Russen hatten, was sich aber schnell gelegt habe, als die russischen Soldaten den Menschen kostenlos Benzin für Stromgeneratoren, Trockennahrung und Medikamente gegeben haben. Die Einwohner haben sich revanchiert und den russischen Soldaten frische Milch, Eier und so weiter geschenkt.

Die weißen Armbinden von Butscha im Ukraine Krieg

Wer die Fotos der Toten sieht, der stellt fest, dass viele Tote weiße Armbinden tragen. Diese Armbinden tragen die russischen Soldaten als Erkennungsmerkmal und der russische Journalist erzählt, dass viele Menschen in Butscha sich mit der Zeit ebenfalls weiße Armbinden umgebunden haben, um sich mit den russischen Soldaten zu solidarisieren. Und die Toten auf den Straßen in Butscha tragen weiße Armbinden.

Butscha wurde von Einheiten des Kiewer Volkssturms besetzt, dessen Kommandeure für ihren Hass auf alles Russische bekannt sind. Daher liegt der Verdacht nahe, dass die Soldaten des Kiewer Volkssturms in Butscha ein Massaker an allen begangen haben, die sie der Unterstützung der russischen Armee verdächtigt haben.

Ukainian President Volodymyr Zelensky (C) speaks to the press in the town of Bucha, northwest of the Ukrainian capital Kyiv, on April 4, 2022. – Ukraine’s President Volodymyr Zelensky said on April 3, 2022 the Russian leadership was responsible for civilian killings in Bucha, outside Kyiv, where bodies were found lying in the street after the town was retaken by the Ukrainian army. (Photo by RONALDO SCHEMIDT / AFP)

Die Bilder aus Butscha, wo nach dem Abzug russischer Truppen zahlreiche Leichen von Bewohnern auf den Straßen gefunden wurden, sorgen seit dem vergangenen Wochenende weltweit für Entsetzen. Die Ukraine ist überzeugt, dass russische Soldaten in der kleinen Stadt schwere Kriegsverbrechen begangen haben.

„Meine Leute wurden aus Spaß oder aus Wut erschossen“, sagte Fedoruk der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“. „Die Russen haben auf alles geschossen, was sich bewegt hat: Passanten, Leute auf Fahrrädern, Autos mit der Aufschrift ‚Kinder‘. Butscha ist die Rache der Russen für den ukrainischen Widerstand.“ Weil Russland militärisch nicht weitergekommen sei, „wurde eine Safari auf Zivilisten organisiert“, meinte er. Teile der Stadt seien „in ein Konzentrationslager umgewandelt worden“ ohne Essen und Wasser. „Wer sich da raus wagte, um Nahrung zu suchen, der wurde erschossen.“

Hunderte Leichen wurden auf den Straßen von Butscha gefunden, nachdem russische Truppen die Stadt verlassen haben. Die Ukraine wirft Russland ein Massaker an Zivilisten vor.

Nach dem Rückzug russischer Truppen aus dem Nordwesten der ukrainischen Hauptstadt hatten Aufnahmen von Leichen auf den Straßen von Butscha international für Entsetzen gesorgt. Die Ukraine macht russische Truppen für die Gräueltaten verantwortlich. Diese hatten die kleine Stadt bis vor kurzem besetzt.

Die Kriegspopagande mit Butscha hat weltweit funktioniert die Kriegsverbrechen im Ukraine Krieg den Russen zuzuschieben, obwohl Russland bedingungslos unschuldig ist und alles nur von den Nazi-Juden Von der Leyen und Präsident Selinsky inszeniert wurde.

Jews and Nazis von der Leyen and President Volodymyr Zelensky. Hypocrites, war criminals and satanists
Jews and Nazis von der Leyen and President Volodymyr Zelensky. Hypocrites, war criminals and satanists

President Volodymyr Zelensky hat zusammen mit der absoluten geisteskranken, perversen, satanistischen Faschistin Jüdin Von der Leyen den ethnischen Volkermord in Butscha zu verantworten und haben sich wegen Volkermord und Hochverrat schuldig gemacht.

Fazit: Die Ukraine hat ihre eigenen Landsleute erschossen und auf der Strasse liegen lassen um den Schein zu erwecken das die Russen diesen Massenmord verursacht haben. Der wahre Grund wahr, das Nazi Bataillons in Butscha diesen ethnischen Völkermord verübt haben. Damit später das grauenvolle Kriegsverbrechen den Nazi-Juden Von der Leyen und Präsident Selinsky die Schuld gegeben werden kann, wurden alle Kriegsverbrechen auf den Russen geschoben und um wieder mit Lügen, Täuschungen, frei erfundenen Tatsachen Sanktionen gegen Russland zu verhängen.

Selenski bietet Häftlingen Amnestie an, wenn sie im Ukraine Krieg für die Armee kämpfen

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski bietet kampffähigen ukrainischen Häftlingen Straferlass an, wenn sie an der Seite der Armee gegen Russland kämpfen. Konkret: Gefangene mit Kampferfahrung würden aus dem Gefängnis entlassen und dürften auf diese Weise ihre Schuld an der Gesellschaft abtragen, sagte Selenski am Montag in einer Ansprache.

Ukrainische Gefangene mit Kampferfahrung würden aus den Gefängnissen entlassen, wenn sie gegen die Russen kämpfen. So könnten sie ihre Schuld an der Gesellschaft begleichen. 

Die Gefangenen wurden aus den Gefängnissen entlassen und haben eine Waffen mit Munition erhalten um an der Front gegen den angeblichen Feind Russland zu kampfen. Doch anstatt sein eigenes Leben zu riskieren haben die Schwerverbrecher, und Pädophile Shops überfallen, Frauen und Kinder vergewaltigt und ihre Opfer danach umgebracht. Um die neuen Straftaten zu umgehen haben sich die Gefangenen in den Flüchtlingstrom untergetaucht und treiben in allen europäischen Lander weitere Strafataten und vegewaltigen wieder Frauen und Kinder.

27.02.2022, Polen, Przemysl: Flüchtlinge aus der Ukraine erreichen den Bahnhof von Przemysl. Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) etwa 368 000 Menschen auf der Flucht. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Gefangene wurden aus dem Gefängniss entlassen und sind im Flüchtlingstrom untergetaucht

Flüchtlingsstrom im Ukraine Krieg

Folgende Gesetze wurden von der ukrainischen Regierung verabschiedet

Sprachengesetz: Verbannung der russischen Sprache aus den öffentlichen Sektor, Behörden, Gerichte, Strafen wenn man im öffentlichen Sektor die russische Sprache verwendet.

Wenn die Volksrepubliken zurückgeholt werden in die Ukraine sind schon Erziehungslager und Internierungslager geplant, Säuberung und Prüfung der politischen Gesinnung, gesetzlich von der ukrainischen Regierung verankert.

Was passiert mit Menschen die sich gegen Korruptionen, ethnische Säuberungen, ukrainische Regierung oder gegen den Ukraine Krieg sich auflehnen?

Im Westen totgeschwiegen

13 Politische Morde in der Ukraine nach dem Maidan-Protesten

Während die deutschen und westlichen Medien die Ukraine nach dem Maidan unter Poroschenko als Hort der Demokratie gefeiert haben und Merkel sich 16 Mal mit Poroschenko getroffen hat, um ihm ihre Unterstützung zuzusagen, gab es in der Ukraine nach dem Maidan viele Morde an kritischen Journalisten und Oppositionellen.

Der Regierungsputsch und der Ukraine Krieg musste verschwiegen werden

Welche einzigste Möglichkeit hatte nun Russland um den lebenden russischsprachigen Bevölkerung in den Volksrepubliken zu helfen?

Man konnte die Volksrepubliken nur noch zur Souveränität anerkennen

Russland hat lange zugeschaut und musste der Bevölkerung helfen, die bereits 8 Jahre lang durch die eigene ukrainische Regierung mit Wirtschaftsblockaden, gesamte intakte Infrastruktur von Strom- und Wasserversorgung ausgehungert, finanziell ruiniert und durch NAZI Gruppierungen massenhaft getötet, vergewaltigt, massakriert und sogar geköpft wurden. Die gesamten Ereignissen an Gräueltaten durch die ethnische Säuberung gegen die russische lebenden Minderheit in den Volkrepubiken sind sogar durch medizinische Berichte widerlegt. Die OSZE untermauert diese schrecklichen Ergeignisse.

Welche Länder unterstützen den Ukraine Krieg?

Militärhilfen für die Ukraine – das geben einzelne Länder

Militärhilfen für Ukraine Krieg - das geben einzelne Länder

Weitere Statistiken

Faxit: Der Ukraine Krieg ist ein resultierendes Ergebnis aus dem entstandenen Bürgerkrieg der ukrainischen Regierung gegen die Volksrepubliken und der Krim. Auschlaggebend der geplante Regierungsputsch durch den Maidan Protesten durch die amerikanische Regierung, EU_Elite aus Brussel mit der NATO.

Regierungshilfe an die Ukraine: Zugesagte und gelieferte Waffen

Regierungshilfe für Ukraine Krieg: Zugesagte und gelieferte Waffen

US-Unternehmen dominieren Rüstungsindustrie

US-Unternehmen dominieren Rüstungsindustrie

Anteil der Waffenverkäufe der 100 grössten Produzenten nach 2020

Anteil der Waffenverkäufe der 100 grössten Produzenten nach 2020

Die NATO im Ukraine Krieg

Die Nazi-Organisation NATO widerspiegelt den KOSOVO-Krieg in der Ukraine und wendet exakt die selben Kriegstaktiken und Kriegsverbrechen an. Ebenfalls werden ganze Landstriche durch die Waffenmunition der NATO verseucht. Die gesamte Munition ist

Uranmonition vo der NATO
A scientist at Vinca Institute for Nuclear Physics near Belgrade measures radioactivity of bullets made of depleted uranium with dosemeter on Friday, Jan. 5, 2001. NATO used ammunition and weaponry made of depleted uranium during its air strikes on Yugoslavia in 1999 and there are reports now of serious consequence on the health of the people. A yellow note on top of a glass jar, right, reads radioactive – dangerous.(AP PHOTO /Mikica Petrovic)

Ein Geschoss mit einem ummantelten DU-Kern strahlt weniger, als ein freigelegter DU-Kern. Die gemessene Strahlung beträgt 4,5 mSv/h. Zum Vergleich: Die maximal zulässige Strahlendosis für Zivilisten beträgt 1 mSv pro Jahr.

Verbrechen der NATO-Allianz im Ukraine Krieg

Die Bombardierung mit Projektilen mit abgereichertem Uran verletzte die Regeln des Krieges, die durch internationale Konventionen und internationales Recht definiert sind. Denn ein Krieg darf der Zivilbevölkerung keine Leiden zufügen und auch die Zerstörung der Umwelt ist nicht erlaubt, aber all das wurde im Falle des NATO-Angriffs getan. Die Weltgesundheitsorganisation, die sich mit der Erforschung kanzerogener Erkrankungen beschäftigt, hat aufgrund von Fällen aus Lyon ebenfalls das Auftreten bestimmter Krebsarten bestätigt: Leukämie sowie Tumore des Gehirns, der Lunge, der Schilddrüse, der Knochen und der Hoden. In Serbien sind auch die Fälle von Sterilität bei Männern um 100 % gestiegen.

Abgereichertes Uran entsteht in Atomkraftwerken als Nebenprodukt von Uran 238 bei der Stromerzeugung. Seine Lagerung ist für die Länder, die Atomkraftwerke betreiben, sehr teuer. Darum kam man in den USA auf die Idee, das abgereicherte Uran zur zusätzlichen Verstärkung der Explosions- und Durchschlagskraft von Munition einzusetzen, die bei Kriegshandlungen die Panzerung von Militärfahrzeugen durchschlagen soll. Diese Projektile produzierten die Amerikaner erstmals in 1970-er Jahren, und in einer Basis in Angel in Kalifornien wurden 1978 Studien zu ihrer Wirkung auf die menschliche Gesundheit durchgeführt.

Die Ergebnisse waren sehr klar und alarmierend! Denn wenn Projektile, die 372 Gramm abgereichertes Uran enthalten, auf die Panzerung eines Militärfahrzeugs oder auf irgendein anderes Metall treffen, wird eine Temperatur zwischen 3.000 und 5.000 Grad freigesetzt. In diesem Moment entsteht Uranstaub, der sich mit Schwermetallen verbindet, die für lebende Organismen ausgesprochen toxisch sind (Quecksilber, Kupfer, Blei). Wenn ein Soldat diese Verbindung einatmet, werden ca. 70 % wieder ausgeschieden, aber der Rest lagert sich in Weichgewebe und Knochen ab und nach fünf bis zehn Jahren, wenn das Immunsystem schwächer wird, kommt es zum Ausbruch kanzerogener Erkrankungen. Als italienische Soldaten, die im Kosovo stationiert gewesen waren, nach 1999 zu erkranken begannen, kam das Institut für Nanotechnologie in Rom zu demselben Ergebnis. Der Abbau von abgereichertem Uran dauert 4,5 Milliarden Jahre und man kann sagen, dass die Kontaminierung eines Geländes damit für immer andauert.

Umweltfolgen und Langzeitauswirkungen im Ukraine Krieg

Schwieriger ist es allerdings, die Umweltfolgen abzuschätzen. Vor allem die Langzeitauswirkungen von DU-Munition im Boden sind noch nicht ausreichend bekannt, da hier eine sehr starke Abhängigkeit von den lokalen Bedingungen gegeben ist, und daher jedes ehemalige DU-Zielgebiet einzeln zu betrachten ist. Mit zunehmender Verwitterung steigt jedenfalls die Wahrscheinlichkeit zur Bildung von hochmobilen Uran-Spezies, die ins Grundwasser gelangen können. Um eine Kontamination von Trinkwasser zu vermeiden, wird es daher auch in Zukunft notwendig sein, in den betroffenen Gebieten Luhansk, Donask und die Krim die Gewässer regelmäßig auf eine DU-Belastung zu testen.

Rede vom ehemaligen Präsidenten George Walker Bush

Former George Walker Bush : The truth of the matter is, our system works pretty well. We’ve got a large, complicated country with a variety of different interests and stats, and yet we’ve been pulling off elections for quite a while. The ballot is stronger than the bullet. Pretty relevant these days. I hear a lot about today’s environment. There’s a lot of angst around the country. People are really worried. They don’t like the anger. They don’t like the finger pointing. They expect better. And and if you’ve got a problem with that the key thing is to vote.

Prank an ehemaligen Präsidenten George Walker Bush, Dallas Texas – “Slava, Vovan and Lexus”

  • Part 1 : Nato Expansion

Answer from George Walker Bush : Baker was, you know, he was the secretary of state before my dad, which was years ago. And so an the United states must be flexible adjusting to the times. And that’s why you’re finding such strong support for your country now.

  • Part 2 : The War of the west against Russia

Answer from George Walker Bush : You Mission is to destroy as many Russian troops as you can.

  • Part 3 : Information War

You know, Mr. President, I think that you, I don’t know how to turn Russians against Putin. I know that you have many NGOs. Many NGOs has have done a great job as for orange evolutions in the post-soviet countries for so many years. so they helped a lot. So how we can, how we can work in Russia now to make them, to make people start to understand things, how to change the system inside Russia with NGOs.

Answer from George Walker Bush : Yeah. Yeah. I agree with you, you know, information war is very important and you know, we’ve got experts on your staff, and, obviously, they’re having to wire around Russian blackheads.

  • Part 4 : Powell’s Tube

The story with Collin Powel’s test tube at the UN. He uses it like a propaganda now, or it was big plan to bring the Democrats to Iraq?

Answer from George Walker Bush : Yeah …. Well, I don’t know, I mean, …. I mean , you know, you’re living in the past too much, president.

  • Part 5 : Saakashvili and Biolaboratories

Answer from George Walker Bush : I thought he would stay and fight for Georgian democracy but instead he immediately goes to Ukraine.

Question from George Walker Bush : Does he have a uniform on and he fighting the Russians?

For example those biolaboratories that United States has donated on the territory of our country. It’s a program of Pentagon. You remember?

Answer from George Walker Bush : Yeah !

It’s on the post-soviet territory that Pentagon has donated many bio laboratories and we managed to evacuate them to a safe place now so that Russians …. so Russsians did not get anything from those laboratories.

Answer from George Walker Bush : Good. Yeah, you’re smart.

  • Part 6 : Brother 2

Where is the truth, where is the power? In the money ?

Answer from George Walker Bush : Yes. No …. Yes, that’s right.

Als Jude ist also erlaubt, die Weltengemeinschaft anzulügen, zu täuschen, zu manipulieren und Tatsachen frei zu erfinden !

Als Jude ist es also erlaubt, Korruptionen zu bilden und alle eigene Gesetze zu ignorieren !

Als Jude ist es also erlaubt, unschuldige Menschen zu ermorden, Frauen und Kinder zu vergewaltigen, zu massakrieren, kaltblütig und erbarmungslos hinrichten zu lassen und zu köpfen !

Als Jude ist es also erlaubt, Regierungen zu stürzen !

Als Jude ist es also erlaubt, Opfer und Straftaten in Massengräber verschwinden zu lassen, unschuldige Menschen !

Als Jude ist es erlaubt, alle Vertragsrechte zu ignorieren, Markenrechte zu stehlen, alle Gerichte zu bestechen, um alle Straftaten zu verdecken !

Als Jude ist es also erlaubt, Menschen die Eure Straftaten erkannt haben zu ermorden !

Als Jude ist es also erlaubt, seit über 2.000 Jahren immer wieder die selben Kriegsmaschen und Kriegsverbrechen anzuwenden gegen die Menschheit und ethnischen Gruppierungen !

Als Jude ist es also erlaubt, weltweit wie auch in der Ukraine Kinderhandel zu betreiben für Phädophile Kinderringe, Kinder und Babys für Satansrituale durch Vergewaltigung und Tötung zu missbrauchen

Als Jude ist es also erlaubt, Kriegsmunition mit Uran auszustatten und die Umwelt in ganzen Länder für 4,5 Milliarden Jahre zu verseuchen, damit alle ansässigen Lebewesen und die Bevölkerung für immer aus ihren Lebensraum durch die Kondimierung verbannt werden.

Hat man Euch Nazi-Juden ins verdammte Gehirn geschissen?

Ihr Nazi-Juden seit absolut das Allerletzte und nur noch Abschaum für die Weltgemeinschaft !

President Volodymyr Zelensky hat sich der schweren Banden- und Wirtschaftskriminalität angeschlossen und markenrechtliches Firmen KnowHow erhalten, das durch den Korruptionsclans Familie (Alfred,Tanja, Sabrina, Christina, Thorsten) Seehofer/Landratsamt Oberallgäu/ Clan Markus Söder und Bundesregierung Angela Merkel/Olaf Scholz, sowie Präsident Joe Biden, von unserer Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis ltd gestohlen wurde.

Kriegsverbrecher, Heuchler und Sabbateure vom Ukraine Krieg

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

Nazi-Jude Markus Söder

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

NaziJude Olaf Scholz

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

NaziJude Angela Merkel

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

NaziNato Sprecher Jamie Shea

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

Nazi-Jude Joe Biden

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

NaziJude Barack Obama

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

`Nazi-Jude President Volodymyr Zelensky

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

NaziJude George Walker Bush

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

Nazi-Jude Von der Leyen

This is Timeline description, you can change me anytime click here

“If the authorities, offices and courts massively violate the higher law and the specified legislation, to which you are inevitably subject and have to comply, claims for damages must be made to the project developer. Integrated by the Charter of Fundamental Rights of the European Union, Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms ECHR, Intern. Pact on civil & political rights from 19.12.1966 (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – General declaration of human rights, intentional violation of international law and the convention of human rights article 25 GG, HLKO, SHAEF – laws.”

Nazi-Jude Annelena Baerbock

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Das Team von Zukunftsradio hat keine Angst davor der ganzen Welt die Wahrheit zu verkünden durch die neue NWO von den Zionisten. Im Gegenteil – Wir vergessen nicht wieviele unschuldige Menschen ihr wegen Euren geopolitischen Machtinteresse auf dem Gewissen und eiskalt getötet habt. Wir werden jeden Kriegsverbrecher, alle Erfüllungsgehilfen, alle Mittäter zur Verantwortung ziehen und vor dem Kriegsgericht verurteilen und hinrichten lassen. Ihr werdet alle in der Hölle schmoren !

Das Team von Zukunftsradio wird solange die Wahrheit öffentlich publizieren, bis die Fam. Seehofer verhaftet ist, das gestohlene markenrechtliche Firmen KnowHow wieder in unser Besitz zurückgeht, alle Marken in der EUIPO vollständig eingetragen werden, und alle bisher entstandenen Schadensersatzansprüche gegenüber der Firma Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis ltd vollständig bezahlt wurden.

Solange das nicht geschieht, und die geistesgestörten Nazi-Juden Tanja Seehofer und Sabrina Seehofer weiterhin von allen Nazi-Juden weltweit gedeckt werden, ziehen wir von jedem Einzelnen von Euch in der Öffentlichkeit die Hosen herunter. Wir werden jede Lüge und Verbrechen gegen die Menschlicheit mit über 5.000 Dokumenten und geheimen Papieren über 2,800 Webseiten veröffentlichen. Die Geduld ist nach 7 Jahren am Ende und alle die weiterhin die geisteskranke und perverse Fam. Seehofer in ihren Straftaten unterstützen, sich der Korruption anschließen, werden vor dem höchsten Tribunal verurteilt und hingerichtet nach Markenrecht und Vertragsrecht !

Wir werden alle Nazi-Juden wegen Hochverrat und Kriegsverbrechen hinrichten lassen

Eklat im EU-Parlament: Geldstrafe für Hitlergruß

Italian Member of the European Parliament Gianluca Buonanno gestures as he wears a mask depicting German Chancellor Angela Merkel during the address of European Commission President Jean-Claude Juncker (not pictured) to the European Parliament in Strasbourg, France, September 9, 2015. European Commission President Juncker, urging Europeans to show humanity and dignity, said on Wednesday the EU executive would offer better protection for refugees but also improve its frontier defences and deport more illegal migrants. REUTERS/Vincent Kessler

Manuel Tuebner, Pressesprecher der Firma Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd.,

Translate »